X

Bitte teilen!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Seite mit Ihren Freunden teilen!

Die besten Bolgheri-Weine und ihre Winzer

Hochwertiger, französisch-toskanischer Rotwein - Die Bestenliste von Steffen Maus

Foto: Sassicaia-Besitzer Marchese Niccolò Incisa della Rocchetta, Seniorchef der Tenuta San Guido

Der Bolgheri Rosso ist ein kräftiger und komplexer Rotwein, dessen Geschmack die französischen Rebsorten, allen voran Cabernet Sauvignon und Merlot, in der Interpretation des Bodens der toskanischen Küste und ihres Klimas widerspiegelt. Die beiden Kultweine Sassicaia und Ornellaia stehen mit ihrem Weltruhm für sich, sind den anderen Winzern als Orientierung und Vorbild. Neben den Kultweinen gibt es gerade einmal rund ein Dutzend empfehlenswerter Weingüter, die ihren eigenen Stil gefunden haben. In der Regel bieten die Weingüter in der zweiten Reihe einen Zweitwein bei ca. 20 € und den Topwein bei ca. 40 € pro Flasche an. Bolgheri mit seinen 1.200 ha Rebfläche wird immer eine kleine Anbauregion bleiben, ein schmale Streifen zwischen Bolgheri und Castagneto Carducci.

Die besten Weingüter in Bolgheri

ORNELLAIA, WEINGUT DES JAHRES 2017
Ornellaia ist die zweite berühmte Adresse in dieser Gegend und Anführer der Supertuscan-Elite. Mit dem auf Merlot aufgebauten Ornellaia Bolgheri Superiore Rosso und dem Bolgheri Rosso Le Serre Nuove besitzt das Weingut zwei großartige Terroirweine. Zum Profil von Le Serre Nuove
Weintipp: Bolgheri Rosso Le Serre Nuove bei edelrausch, 36 €

GRATTAMACCO, WEINGUT DES JAHRES 2016
Das Weingut zählt zu den Pionieren und ist mittlerweile in der Hand von Claudio Tipa, der sich mit Segelschiffen und seiner Leidenschaft, große Weingüter in einer Gruppe zu vereinen, auch in der Weinbranche einen guten Namen erarbeitet hat.
Weintipp: Bolgheri Rosso Superiore Grattamacco bei superiore, 50 €

TENUTA SAN GUIDO, WEINGUTSEMPFEHLUNG 2012 
Der Weingutsname mag vielen unbekannt erscheinen, doch der Weinname Sassicaia bringt die Weinherzen zum Schwelgen, der berühmteste Wein Italiens kommt aus der Toskana. Nach wie vor kommt der Wein ohne Merlot aus, er wird komponiert aus den Sorten Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc.
Weintipp: Bolgheri Rosso Sassicaia bei Tesdorpf, 135 €

LE MACCHIOLE
Kleines Weingut mit Syrah und Merlot in Kleinstmengen, das in seiner Geschichte einige Auf und Abs erlebt hat. Mittlerweile fährt das Schiff wieder in ruhigerem Wasser.
Weintipp: Rosso Le Macchiole Paleo bei superiore, 70 €

CA MARCANDA (keine Webseite)
Angelo Gaja ist mit seiner Qualitätsphilosophie aus dem Piemont Mitte der Neunziger Jahre angetreten, um in dieser Erde großartige Rotwein zu erzeugen.
Weintipp: Bolgheri Rosso Promis bei ps--wein, 32 €

PODERE SAPAIO, ENTDECKUNG DES JAHRES 2015
Aufstrebendes Weingut mit präzise gezeichneten Bordeaux-Blends, die nicht so dick auftragen müssen, wie mancher Nachbar.
Weintipp: Bolgheri Rosso Superiore Podere Sapaio bei vicampo, 40 €

ARGENTIERA, ENTDECKUNG DES JAHRES 2014
Zuverlässige Qualitäten kommen seit Jahren aus diesem Weingut, das eben in seiner Normalität schon wieder etwas Besonderes und Unaufgeregtes hat.
Weintipp: Bolgheri Rosso Poggio ai Ginepri bei brogsitter, 42 €

CASTELLO DI BOLGHERI, ENTDECKUNG DES JAHRES 2013
Als Traubenlieferant für Sassicaia und Ornellaia hat sich die Familie lange Jahre einen exzellenten Namen erarbeitet, nun verfolgen sie seit 10 Jahren ihre eigene Weinlinie, und das mit einem wachsenden Erfolg.
Weintipp: Bolgheri Rosso Superiore Castello di Bolgheri bei vicampo, 40 €