X

Bitte teilen!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Seite mit Ihren Freunden teilen!

Die Region Sizilien - Faszinierende Insel

Die Heimat der Rotwein Nero d'Avola und Etna Rosso

Sizilien – ein Kontinent für sich, ein Potpourri aus Sonne, Meer, Natur, Geschichte und Kultur. Strandurlauber begeistert das vielfältige Eiland ebenso wie Hobbyarchäologen und Naturliebhaber. Die Küsten dieser südlichsten Insel Italiens sind zum Verlieben schön, die Großstädte quicklebendig, Antikes gibt’s auf Schritt und Tritt. Dazu noch eine multikulturelle Küche wie auch eine junge Weinszene. Und alles wird überragt vom Ätna, der sich immer wieder spektakulär austobt.

Wer einmal in den Trubel eingetaucht ist...

Menschen, Vespas und dreirädrige Lieferwagen schieben sich vereint durch das Gewirr der engen Altstadtgassen. Vorbei an Marktständen, die schier überquellen von Fisch, Obst, Gemüse und zig anderen Gaben der Natur. Üppige Stillleben, wohin das Auge blickt. Dort glänzt eine Pyramide von Seeigeln in ihren schwarzblauen Stachelkleidern, daneben eine silbrige Kaskade aus zarten Sardinen und ein dunkelrosa Gemälde aus Rotbarben. Säcke, Kisten und Eimer voll mit Tintenfischen, Muscheln, Krebsen und Schnecken stehen auf dem glitschigen Kopfsteinpflaster. Bizarre Drachenkopffische, prächtige Zackenbarsche und schwarz gepanzerte Hummer liegen wunderschön drapiert auf einem Bett aus gestoßenem Eis. Dahinter schwingen Verkäufer in orangefarbenen Plastikschürzen die blutverschmierten  Messer und zerteilen die prallen Leiber riesiger Schwertfische.

Schlaraffenland Sizilien

Die Obst- und Gemüsestände wirken, als hätten Maler ihre Pinsel tief in alle Farbtöpfe getaucht: Berge von wildem Fenchel in zartem Grün, von violetten Auberginen, blutroten Tomaten, königsblauen Feigen und knallgelben Zitronen. Angesichts der schwindelerregenden Vielfalt an Oliven, Rosinen, Pistazien, Pinienkernen und Hülsenfrüchten gehen die Augen über. Die Luft ist durchzogen von Gerüchen; der Duft des Meeres und die Aromen der Zitrusfrüchte und Gewürze mischen sich mit den Abgasen der Zweitakter und dem Rauch der allgegenwärtigen Holzkohlengrills. Und es ist so laut, dass man sein eigenes Wort nicht versteht: Hausfrauen feilschen lautstark mit den Geflügelhändlern, werden übertönt vom Geknatter der Motorräder und den lautstarken Verkaufsarien der Händler, die an die Gebetsrufe der Muezzine erinnern.

Die Seele Siziliens

Die Vucciria in Palermo – sie ist einer der schönsten, wenn nicht der schönste Markt im Mittelmeerraum. Hier herrscht ein Trubel wie auf einem orientalischen Bazar. Es ist so voll, als sei ganz Palermo auf den Beinen. Ein unglaubliches Spektakel, das sich gegen Mittag wie eine Fatamorgana in Luft auflöst, das man aber auch in anderen Stadtteilen Palermos, in Catania und vielen weiteren Städten und Dörfern Siziliens erleben kann! Auf den Märkten der Insel treffen Okzident und Orient aufeinander; sie sind der Bauch, das Herz und die Seele Siziliens. Hier findet man vieles in komprimierter Form, was Sizilien so einmalig und reizvoll macht: die Landschaften, die Geschichte, die Kultur und die Menschen.