X

Bitte teilen!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Seite mit Ihren Freunden teilen!

Morellino di Scansano von Podere 414 in der Maremma

414 schmeckt nach Maremma, ist ein gradliniger und präziser Wein wie der Weinmacher Simone

Gut zu wissen: Podere 414 ist die Hausnummer des Weingutes: 

Trauben: Morellino (Synonym für Sangiovese), kleinere Anteile von „Aleatico“, Syrah

Anbaugebiet: Die lehmig-tonige Erde in der Nähe von Scansano und Grosseto im Süden der Toskana, ein Gebiet mit sanften Hügeln, unweit des Naturparks der Maremma

Weinmacher: Simone Castelli

Besitzer: Simone und seine Frau Mara Castelli

Gut zu wissen: Simone ist der Sohn von Maurizio Castelli, der als beratender Weinmacher im Chianti Classico die Qualitätsrevolution in den Achtzigern mit gestaltet hat. Für Simone war das Land zwischen Florenz und Siena unerschwinglich, deshalb ist er in die Maremma ausgewichen, um seinen Traum vom eigenen Sangiovese-Weingut zu erfüllen.

Gründungsjahr: 1999

Weinphilosophie: Biologischer Anbau, im Keller nur Beton und Holz, damit Wein nicht elektrostatisch aufgeladen wird, natürliche Hefen, langes Feinhefelager, späte Schwefelung, Abfüllung nach Grobfiltration

Schmeckt: ... nach der Wärme der südlichen Toskana, ausgewogen bei 14,5 Vol%, nach der Rebsorte Morellino, die mit natürlichen Hefen vergoren wurde, nach „Aleatico“

Gut zu wissen: Einer der Lieblingsweine meiner Frau, die auf kräftige und doch elegante Rotweine steht!

Essens-Tipp: Vielseitig einsetzbar, da solo, zu kräftigen Antipasti und Nudelgerichten mit würzigen Sauce – nicht geeignet als Experiment zu Fisch

Morellino-Weintipps                        Weingutswebseite

Hier erscheint im Laufe des November ein ausführlicher Artikel zum Weingut Podere 414 und seinen Weinen.