X

Bitte teilen!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Seite mit Ihren Freunden teilen!

Kurz eingeschenkt (in wenigen Worten) - Venetien und der Nordosten

Die Weine der Alpen, des Gardasees und der Adria-Beckens

FOTO: Blick über die Weinberge auf den Ort Soave und das mittelalaterlich anmutende Castello di Soave.

Die nordöstliche Weinwelt Italiens umfasst die Lagen von Südtirol, Venetien, Trentino und Friaul. Im Nordosten finden sich von Gebirgsweinbau bis Flachlandflächen große geologische und klimatische Unterschiede, die sich in den Weinen wiederspiegeln. Die Ergebnisse schwanken zwischen Qualität und Masse, je nachdem, ob die Reben auf steinigen Lagen wachsen oder auf fruchtbaren Talsohlen oder Ebenen.

Trentino und Südtirol

Im Trentino reicht der Weinbau vom Gardasee die Täler der Etsch und ihrer Zuflüsse hin-auf. Im Vordergrund stehen Chardonnay und Pinot Grigio, die – wenn sie von kargen Hängen stammen – fruchtige, frische Weißweine ergeben. Viele Reben werden auf Pergeln, auf hohen Spalieren, erzogen und liefern oft hohe Erträge. Daraus erzeugen die rührigen Genossenschaf-ten günstige Rebsortenweine und die Sekterzeuger attraktive Spumantes. Hervorragend ist der DOC Teroldego Rotaliano, ein wunderbar vielschichtiger Rotweine.  
Weiter die Etsch und die Eisack hinauf liegen die Weinberge Südtirols, des Alto Aldige. Seit den 1980er Jahren liefern sich hier Winzergenossenschaften und Spitzenwinzer einen fruchtbaren Wettstreit um die besten Weine von den besten Lagen. Viel Erfolg haben Chardonnay, Sauvignon Blanc, Weißburgunder, Gewürztraminer, aber auch Blauburgunder, Cabernet , Merlot und nicht zuletzt der ausgezeichnete, würzig-kräftige und originelle Lagrein.

Friaul und Venetien

Nur in der südlichen Hälfte von Friaul-Julisch-Venetien, kurz Friaul, wird Weinbau betrieben, dort aber überall. Aus der DOC Collio an der Grenze zu Slowenien stammen einige der besten Weißweine Italiens, während die Colli Orientali hoch interessante Rote aus markanten einheimischen Sorten erzeugen. Hauptsächlich – wie in der großen DOC Grave di Friuli – verbucht man Erfolge mit aromatischen Weißen und gutem Merlot. 
Fast jede fünfte Flasche Qualitätswein in Italien kommt aus Venetien. Dort führt die Provinz Verona mit dem weißen Soave aus Garganega und dem roten Valpolicella. Aus getrockneten roten Trauben gewinnt man den großartigen opulenten Amarone. In den anderen DOCs Venetiens sind es nur einzelne Erzeuger, die wirkliche Qualität liefern. Das gilt auch für den Verkaufsschlager der Region: den Prosecco. Er wird aus der so genannten Rebsorte zu dem beliebten leichten Schaumwein verarbeitet.

Die genaue Lage der Anbaugebiete entschlüsselt für sie das Kartenmaterial von WEINWELTEN.

Sich selbst und Freunden das passende Geschenk zum Thema machen, mit den ebooks für nur 8.49 €.