X

Bitte teilen!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Seite mit Ihren Freunden teilen!

Expo 2015 – Temporary Store von Pasta Armando in Mailand

Expo 2015 – Temporary Store von Pasta Armando im Zentrum von Mailand

„Expo“-begleitend öffnet La Pasta Di Armando ab dem 1. Mai für rund zwei Monate einen La Pasta Di Armando-Shop in der Expo-Stadt Mailand. Wer sich in Mailand aufhält, sollte in der Corso Garibaldi 117 vorbeischauen. Neben Pasta gibte es weitere regionale Köstlichkeiten.

Zur Pasta werden natürlich Weine aus Kampanien getrunken, von den Kellereien Feudi di San Gregorio, Mastroberardino und Villa Raiano. Freunde helfen Freunde – so die Antwort auf die Frage nach der Weinauswahl, die sicherlich keine Wünsche übrig lässt, wenn sie Fiano di Avellino, Greco di Tufo oder Aglianico aus Taurasi mögen. Eine schöne Abwechslung zum üblichen Champus der Modebranche oder dem Standard der nahen Weine der Franciacorta oder Oltrepo Pavese.
La Pasta Di Armando - Die ausgesuchten Nudelspezialitäten von Armando gibt es bald auch in Deutschland zu kaufen: „Globus“, die Handelskette mit saarländischem Ursprung, ergänzt sein Nudelsortiment mit Armando-Produkten.

La Pasta Di Armando  - Fair-Trade auf italienisch

Italien ist das Land der Nudeln. Es hat sie berühmt gemacht, sie zum Inbegriff italienischer Lebensart werden lassen. Egal ob Penne, Fusilli und Orecchiette oder Spaghetti, Bavette und Vermicelli, und egal, ob mit Olivenöl, frischen Tomaten oder Basilikum, wir lieben sie alle.

La Pasta Di Armando steht für eine lange Pasta-Tradition. Und sie steht für Qualität und Fairness. Für seine Nudel-Spezialitäten verwendet Armando (der Großvater und Firmengründer) ausschließlich ausgesuchte Hartweizensorten aus Italien. Die Firma bezieht ihr Rohprodukt von Lieferanten, mit denen sie eine partnerschaftliche und auf Vertrauen aufgebaute Beziehung pflegt. Und sie bezahlt höhere Preise als die üblichen Marktstandards. Das Auskommen aller Beteiligten ist der Familie Matteis ebenso wichtig, wie das Einhalten hoher Sozial- und Umweltstandards. Eine Art italienisches „Fair-Trade“ also auf Nudelbasis.

Wer mehr wissen möchte, informiert sich in Englisch unter www.granoarmando.it