Weinweltens Wahl - Die schönsten Weingegenden Italiens - Die Top 5

Steffen Maus kennt die Weingegenden Italiens, und nennt uns seine persöniche Hitliste

Nennen sie mir die fünf schönsten Weingegenden Italiens! Als Italienweinreisender seit mehr als 20 Jahren erlaube ich mir mein ganz persönliches Ranking: Es geht um die einzigartige und unverwechselbare Schönheit einer Weinlandschaft, die für mich in den Hügelgebieten liegen muss, die Freude, die ich empfinde in diesen Hügeln von Weingut zu Weingut zu fahren und dabei stets neue Landschaftsgemälde vor meinen Augen zu haben. Geht es Ihnen manchmal ähnlich?

Damit verbunden ist selbstredend eine Weinstilistik, die nicht zu kopieren ist, weil sie von diesen Hügeln, der Geschichte und ihren Winzern auf unverwechselbare Art und Weise geprägt wird. Die ganze Medienlandschaft schreit nach authentischen Produkten im Lebensmittelbereich, die nicht austauschbar sind. Wein ist für mich eines der handwerklich anspruchsvollsten Lebensmittel, vor allem in den Gebieten, wo die Handarbeit zählt und die Erfahrung umso wertvoller ist.

Die Prosecco-Gegend zwischen dem Ort Valdobbiadene und dem Kleinstädtchen Conegliano ist eine meiner schönsten Weingegenden. In diese Liga stecke ich natürlich das Chianti zwischen Florenz und Siena mit seinem Chianti Classico, ebenso wie die Langhe mit ihrem Paradewein Barolo, das facettenreiche Südtirol mit der Weinstraße von Eppan bis Tramin und die vergleichsweise kleinen Anbaugebiete des Etna Rosso in Sizilien und des Collio bzw. der Colli Orientali im östlichen Friaul nahe der slowenischen Grenze. 

Wissenswertes zu den Weingegenden sowie die bekanntesten Winzer haben wir für Sie zusammen getragen. Beim Prosecco Superiore und dem Chianti Classico und dem Weinland Südtirol sogar in einem ausführlichen Spezial in der Kategorie Nahaufnahmen. Ein ausführliches Spezial gibt es mittlerweile auch zu den Weinen von Panzano, einem beliebten Weinort innerhalb der DOCG Chianti Classico.