X

Bitte teilen!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Seite mit Ihren Freunden teilen!

Chianti - Modernes Image und moderne Weine zur Prowein 2018

Nicht nur zur Prowein zeigt der Chianti Smiley, dass er dem Gallo Nero Paroli bieten kann

Chianti, das ist einer der bekanntesten Weine weltweit. Deshalb ist es einerseits ein Lifestyle-Getränk und andererseits ein mit Kunst und Geschichte aufgeladenes Kulturgut wie kaum ein Zweites in Italien. Die Weinliebhaber erfahren beim Einlesen ins Thema viel über die Geschichte der Toskana und die Menschen in den Metropolen Florenz, Siena, Pisa oder Arezzo. Chianti ist auch ein forderndes Weinthema, denn in der Karte am Ende dieses Artikels wird überdeutlich, dass es ein facettenreiches Thema ist, weil die Sangiovese-Weine von ihrer unterschiedlichen Herkunft innerhalb der Toskana erkennbar geprägt werden. Und es nach wie vor leicht zu Verwechslungen kommen kann, wenn es um die Zuordnung des Weines geht. Chianti ist der Name des Anbaugebietes zwischen Florenz und Siena, in dem der Wein Chianti Classico angebaut wird.

Der Wein Chianti DOCG muss aus den verschiedenen Unterzonen des Chianti in der Toskana stammen. Daneben können, nicht müssen, alle Chianti-Weine zusätzlich noch die Bezeichnung einer der sieben Unterzonen wie zb Rufina oder Colli Senesi auf dem Etikett führen. Das ist in den Augen vieler Winzer eine klare Qualitätsaussage, weil dadurch ein eindeutiger Terroir-Bezug hergestellt wird. Andere, auch kleinere Winzer bevorzugen dagegen die übergeordnete Herkunft Chianti ohne Zusatzbezeichnung, weil sie die Kommunikation mit ihren Kunden im Ausland so einfach wie möglich halten möchten. Am Ende spricht die Qualität des Sangiovese im Glas die klarste Sprache. Die einzelnen Unterbezirke des Chianti sind ein Ausdruck dieser exzellenten Rebsorte in der Toskana und die Hügel außerhalb des historischen Gebietes mit der Classico-Bezeichnung bieten viel Raum für preiswerte Entdeckungen. 

Die Weingüter zur Prowein am Stand der Region Toskana, eine bunte Mischung mit viel Inhalt:

Agricola Tamburini Emanuela - Azienda Agricola San Gregorio - Azienda Agricola Colle Adimari  

Cantina Sociale Colli Fiorentini/Valvirginio - Cantine Bellini - Casa Vinicola Bartali  

Castello del Trebbio - Castelvecchio/San Casciano - Colognole

Dianella - Fabrizio Forconi/Podere dell'Anselmo - Fattoria Casalbosco

Fattoria di Grignano - Fattoria Il Muro - Fattoria Il Palagio 

Fattoria L'Arco - Fattoria Uccelliera - Fattorie Parri

Ficomontanino - Fondo del Sole/Ferraro Agricola - Il Palazzo

La Querce - La Spinosa - Malenchini - Migliarina & Montozzi

Poggio del Moro - Poggiotondo - Salvadori - Tenuta Maiano

Terre di San Gorgone - Torre a Cona - Uggiano - Villa Travignoli - Vino  Sorelli

Eine Verkostungstheke mit 90 Weingütern und über 150 Weinen erwartet Sie darüber hinaus. Mehr Infos zu den Weingütern finden sich auf der Webseite des Konsortiums, inklusive der geografischen Einordnung zu den jeweiligen Unterregionen, in denen sie zuhause sind: Arezzo − Colli Aretini, Pisa − Colli Pisani, Siena − Colli Senesi, Florenz − Colli Fiorentini, Rufina − Rufina, Montespertoli − Montespertoli, Empoli − Mont’Albano. Lesen sie dazu mehr im Artikel 'Sangiovese lovers'.