Die besten Maremma und Morellino Weine und ihre Winzer

Maremma-Rotwein aus der Toskana - Die Bestenliste von Steffen Maus

Die südliche Maremma ist ein weitläufiges Gebiet, dünn besiedelt, Natur pur. Ende der Neunziger Jahre vollzog sich dort ein regelrechter Hype mit vielen Neupflanzungen und Weinguts-Neugründungen. Dies betraf auch das historische Anbaugebiet des Morellino aus Scansano im geografischen Dreieck mit den Weinorten Manciano und Magliano. In fast 20 Jahren konnten die Winzer mit dem teils heißen Klima in der südlichen Maremma bei Grosseto ihre Erfahrungen sammeln, die Weine sind in der Stilistik reifer, ja erwachsener, so dass der Morellino ein eigenständiger Ausdruck eines reifen Sangiovese-Rotweines ist. Innerhalb und außerhalb der DOC Scansano gibt es entlang der Küste etliche Rotweine aus den klassischen Bordeaux-Rebsorten bzw. Südfrankreichs/Rhone, die das differenzierte Weinangebot der Maremma ausmachen. Seit wenigen Jahren existiert für diese Weine die DOC Maremma, die erwartungsgemäß in den nächsten Jahren starke Zuwächse verbuchen wird, aktuell sind es rund 6 Mill. Flaschen Wein, doch das Potenzial mit 8.400 ha Rebfläche ist enorm. Stand heute sind mehr als 70 Winzer im Konsortium vereint. Das Gebiet erstreckt sich auf die gesamte Provinz Grosseto from Monte Amiata im Landesinneren bis zur Halbinsel Argentario und der Insel Giglio.

TOP 5 - Die besten DOC Maremma - Weingüter

TENUTA BELGUARDO
Das Weingut der Familie Mazzei, denen auch das Castello di Fonterutoli im Chianti gehört, war einer der Pioniere, als es in den Neunzigern in der Maremma mit dem Rotweinpflanzboom anfing. Die Weine sind getreu dem Fonterutoli-Stil unstrittig gut gemacht und ausdruckstark.

MONTEVERRO
Georg Weber von Monteverro ist angetreten, um einen großartigen Rotwein in der südlichen Toskana zu erzeugen, aus Bordeaux-Sorten. Daneben erzeugt er auch einen leckeren Vermentino. Das Weingut in der Nähe von Capalbio ist mit dem 2015er und 2016er Jahrgang bereits in der italienischen Spitzenliga angekommen. Zum Profil des Weingutes

SASSOTONDO 
Das kleine Weingut an der Grenze zum Latium in der südlichesten Ecke der Toskana ist seit 20 Jahren ein Garant für hochwertige Weine, nicht nur der Ciliegiolo wird bei den Sommeliers hoch gehandelt.

AMPELAIA
Das Projekt in der Toskana von Elisabetta Foradori aus dem Trentino und Partnern beindruckt mit Naturwein vom Feinsten.

ANTONIO CAMILLO
Ein Neueinsteiger mit Morellino und Ciliegiolo, der in der Naturweinszene sich schon einen Namen gemacht hat.

LE MORTELLE
Marchese Antinori hat auch in der Maremma eine Kellerei, die auf Cabernet und Vermentino spezialisiert ist. 

TOP 5 - Morellino di Scansano

POGGIO ARGENTIERA
Giampaolo Paglia und Antonio Camillo begannen schon Ende der Neunziger in der Maremma mit der modernen Weinerzeugung. Nach den ersten Erfahrungen mit Spontangärung und Bioanbau sind die Weine heute fruchtbetonter, nach wie vor ein wahrhaftiger Ausdruck des Morellino. Neuer Besitzer von Poggio Argentiera ist das Weingut Tua Rita.
Weintipp: Morellino Bellamarsilia, im Weingut, 11 €

VAL DI FALCO
Das Maremma-Weingut der Südtiroler Familie Loacker erzeugt kraftvolle Rotweine und einen herrlichen Vermentino. Von Jahr zu Jahr gelingt es mehr die Eigenständigkeit der Maremma in den Griff zu bekommen.
Weintipp: Morellino di Scansano bei probiowein, 12 €

POGGIO TREVVALLEENTDECKUNG 2015
Im Jahr 1998 haben die Brüder Umberto und Bernardo Valle das Weingut erworben. Alle Weine sind klar strukturiert mit reifen, vielschichtigen Aromen und einer schönen Länge, die hohen Trinkgenuss bietet.
Weintipp: Morellino di Scansano Passera bei biowein-pur, 10 €

COL DI BACCHE, ENTDECKUNG 2014
Seit 2001 erzeugt man hier mit Leidenschaft und Weinverstand guten Morellino und auch einen spannenden Vermentino.
Weintipp: Morellino Col di Bacche, im Weingut, 12 €

TERENZI  
Der dynamische Familienbetrieb erzeugt marktgerechte Morellino-Weine und kommuniziert das erfolgreiche Tun auf einer ansprechenden Webseite. Professionell organisiserte Cellar-Door-Weinproben für moderne Weine, die auch nach der Rebsorte und dem Anbaugebiet schmecken. Hoch dekoriert von den Weinführern.
Weintipp: Morellino di Scansano bei von Melle, 11 €

FATTORIA DI MAGLIANO
Ein mittelgroßes Investitionsobjekt in der Nähe von Magliano, das nach 15 Jahren nun seine Balance gefunden zu haben scheint. Graziana Grassini als Weinmacher ist eine zuverlässige Größe, vor allem bei den Weißweinen.
Weintipp: Morellino di Scansano Heba bei gute-weine, 10 €

TOP 5 - Die Pioniere und Klassiker

VAL DELLE ROSE, EMPFEHLUNG 2018
Andrea und Cesare Cecchi haben ein Prachtstück von Kellerei in die Maremma gebaut, wo sie bereits seit Jahrzehnten Trauben ernten. Sie erzeugen populäre Morellino und Vermentino-Weine moderner Prägung. Das Profil des Weingutes in der Rubrik Nahaufnahmen finden sie hier.
Weintipp: Morellino di Scansano Aurelio, weinwelt.de, ca. 18 €

PODERE 414,  ENTDECKUNG 2011, EMPFEHLUNG 2017
Simone Castelli erzeugt einen der besten Morellinos des Gebietes, nur in Betontanks und Holzfässern mit wilden Hefen aus dem Weinberg vergoren. Zum ausführlichen Artikel.
Weintipp: Morellino di Scansano bei vipino, 12 €

LE PUPILLE, EMPFEHLUNG 2016
Ein historischer Betrieb, der seit 1985 Wein erzeugt, und zu den Topetiketten der Toskana gezählt werden kann. Mit dem Jahrgang 2012 hat der Weinmacher D'attoma das Regiment im Keller übernommen.
Weintipp: Morellino di Scansano bei garibaldi, 14 €

MORIS FARMS
Zweites Kultweingut im Gebiet, das mit dem Avvoltore schon Ende der Neunziger die Bestenlisten des Gebietes anführte. Heute ist es ein solider Betrieb, der vom einfühlsamen Attilio Pagli betreut wird.
Weintipp: Morellino di Scansano, im Weingut, 9 €