X

Bitte teilen!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Seite mit Ihren Freunden teilen!

Montepulciano - Das Essen und der angemessene Preis

Was darf ein guter Montepulciano kosten? Was schmeckt dazu am besten?

Der bescheidene Allrounder läuft bei jedem Grillfest zu Hochtouren auf. Selbst die einfachen Qualitäten schmeicheln den Röstaromen von Steaks und Lammkoteletts mit ihrer charmanten Fruchtigkeit und vertragen sich sogar noch mit den frischen Salaten auf dem Buffet, solange die nicht im Essig schwimmen. Edelversionen nehmen es auch mit einem Braten und dichter Sauce auf. Im Sommer und draußen am besten leicht unter Zimmertemperatur ins Glas bringen!

Montepulciano - Der faire Preis

Einen akzeptablen Montepulciano findet man mitunter schon im Supermarkt bei den preiswerteren Modellen von unter 5 €. Ein paar Euro mehr sind immer gut angelegt – in Weine, die es mit den berühmten Nachbarn aus der Toskana aufnehmen könne

Deutsche Weinhändler unseres Vertrauens für Weine aus Italien finden Sie hier!

Das sagt der erfahrene Weinhändler Rene Sorrentino zum Montepulciano: Ein (inzwischen) ganz wichtig gewordener Wein in jedem der drei Distributionskanäle. Das Preis-Freude-Verhältnis ist phantastisch gut. In Märkten gibt es Montepulciani für 3,50 €, die den Geschmack der Verbraucherschaft treffen.
Ein Eckpfeiler und „Schnelldreher“ auch im Fachhandel. Bei 4,50 € geht’s los, das Gros der Weine liegt bei etwa 8 €, nur sehr besondere Lagenweine werden für Preise von bis zu 15 € angeboten.
Auch aus der Gastronomie nicht mehr wegzudenken. Gerade in italienischen Pizzerien und Restaurants wird ein Montepulciano auch gerne glasweise ausgeschenkt.