Vernaccia mit neuer Führungsspitze

Irina Strozzi ist die Neue an der Spitze des Konsortiums 

Erneut eine Weinfrau an der Spitze des Konsortiums - Nach einer gefühlten Ewigkeit gibt es einen neuen Präsidenten, die wichtige Funktion bleibt in weiblicher Hand. Irina Strozzi vom Weingut Tenute Guiccardini-Strozzi folgt auf Letizia Cesani, die mit großem Dank und Anerkennung aus dem Amt entlassen wurde. Die jüngere Schwester von Natalia Strozzi gibt einen Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt: 

„Meine Familie hat mir denn Sinn von Verantwortung für die Erhaltung unserer Identität mitgegeben, den es an die nächsten Generationen weiterzugeben gilt. Das gilt insbesondere auch für einen Wein, wie den Vernaccia, der seit 8 Jahrhunderten am Leben ist."

„Eine Familie, wie die meine (Anmerkung; Adlig-aristokratisch im besten Sinne), hat mir stets die Bedeutung der Geschichte als Grundlage für die Entscheidungen im Hier und Jetzt mitgegeben. Ich habe mit 14 Jahren meine Leidenschaft und Karriere als Balletttänzerin und Künstlerin aufgegeben (wie auch meine Schwester Natalia), um die Geschicke des Unternehmen der Familie mitzubestimmen. So habe ich mich bei Bocconi in Mailand eingeschrieben und verschiedene Erfahrungen in Unternehmen im Ausland gemacht.“

„Mit meiner Wahl trete ich auch ein Erbe an, das meines Vaters, der Mitgründer des Konsortiums gewesen ist und selbst dieses Amt lange inne hatte. Eine Stärke unserer DOC ist es, dass wir aktiv die Gegenwart (und damit die Zukunft) gestalten. Die Winzer akzeptieren die Herausforderungen, erneuern sich, definieren sich neu, und zeigen mit ihrer seriösen Arbeit in Weinberg und Keller, dass der Vernaccia di San Gimignano einzigartig und herausragend ist; dass der Wein auch heute noch zum Reichtum Italiens und des Weines beiträgt, das es in der ganzen Welt zu erzählen und verbreiten gilt.“

Die Mitstreiter im „Consiglio“, dem Beirat des Konsortiums 

Irina Guicciardini Strozzi ist Anfang Dreissig – Sie hat ein Diplom an der Bocconi in „Economia Aziendale e specializzata in Amministrazione Finanza e Controllo“, sammelte berufliche Erfahrungen bei der EU-Kommission, Bank JP Morgan, Steuerprüfergesellschaft KPMG. Schon früh stand sie in der Verantwortung im Familienunternehmen Tenute Guicciardini Strozzi, das in der Fattoria di Cusona in San Gimignano seinen Hauptsitz hat; hier betreut sie die Auslandsmärkte. Vater Girolamo Guicciardini Strozzi war ein Mitgründer des Konsortiums in 1972 und lange Jahre dessen Präsident. 

Davide Ancillotti – Cantina Sociale di Certaldo # Nadia Betti – Azienda La Lastra # Manrico Biagini -  Azienda Signano # Lisanna Boschini - Azienda Collemuccioli # Andrea Ciappi – Azienda Casa alle Vacche # Marco Giannelli – Azienda San Benedetto # Luca Giannotti – Azienda Pietrafitta # Alessio Gragnoli – Azienda Teruzzi # Avio Guidi – Azienda Guidi # Simone Niccolai – Azienda Panizzi # Lorenzo Rosi – Azienda Collina dei Venti # Irina Strozzi – Azienda Guicciardini Strozzi # Alessandro Zanette – Azienda Melini.

Zur Landkarte mit der Lage der Weingüter im Anbaugebiet (aus dem Katalog Anteprima Vernaccia 2019).

Anteprima Vernaccia Fotoblog
Anteprima Vernaccia Fotoblog, Innenhof des Rathauses
Rathaussaal mit einmaliger Wandmalerei aus dem 13. Jahrhundert, hier dürfen die Journalisten jedes Jahr verkosten
Rathaussaal mit einmaliger Wandmalerei aus dem 13. Jahrhundert, hier dürfen die Journalisten jedes Jahr verkosten
Umberto und Angelika mit ihrem Vernaccia der Fattoria San Donato, seit 1997 für den Vernaccia!
Federico und Davide erzeugen sehr gutes Olivenöl, vom Vernaccia ist es erst ihr erster Jahrgang, also ein echter Geheimtipp
Arianna von Palagetto hat ihren eigenen Wein mit Konterfei, natürlich Vernaccia
Teruzzi gehört nun zu der Moretti-Gruppe um Bellavista und Sella & Mosca, den Weinen hat das gut getan!
Noch ein Geheimtipp - die Fattoria di Fugnano e Bombereto - Sizilianisches Feuer und toskanische Grandezza
Biodynamisch, geerdet, auch mal mazeriert, großes Kino, die Tenuta...
Cappella Sant'Andrea, der Besitzer im Gespräch mit Monty Waldin, der Biodyn-Papst unter den Weinschreibern
Verkostungsalltag für Journalisten und Winzer im Museum der Modernen Kunst in San Gimignano