Italiens Weinwelten - Das beste Weinbuch zum Weinland Italiens

Das Standardwerk mit 560 Fotos und herausragenden Texten direkt beim Herausgeber kaufen!

Preis: 39.90 € inklusive Versand, 

TO DO: Überweisung auf Bankkonto oder per paypal für 41.00 € an steffen@wein-welten.com

Jetzt beim Herausgeber Steffen Maus (portofrei) bestellen
und Versandadresse hinterlassen.

Nach einer gründlichen Überarbeitung und Erweiterung mit mehr als 160 neuen Weingütern ist es in dritter Auflage im Herbst 2017 erschienen. Ein lesenswerter Artikel über die Entstehung des Buches und das Gefühlsleben des Herausgebers Steffen Maus ist 2019 im Kundenmagazin von Villa Caviciana erschienen. Zum Pdf des Artikels. Leseproben finden Sie hier: Piemont und Toskana und Apulien

Bitte überweisen Sie vorab 39.90 € bei Bestellung in Deutschland (versandkostenfrei) und 47 € bei Lieferung in die Schweiz bzw. Österreich (höhere Portokosten) auf das Konto von Steffen Maus mit der

IBAN DE14 5509 0500 0100 7329 90 (BIC: GENODEF1S01) 

Nach Eingang des Betrages wird das Buch ausgeliefert, die Rechnung erhalten Sie per mail. 

Bei Bezahlung mit Paypal bitte 41,00 € (Adresse steffen@wein-welten.com) anweisen.

Das Weinposter im Format A1 - ist die perfekte Ergänzung zum Buch, enthält alle wichtigen Rebsorten und Anbaugebiete Italiens.

Die Fakten zum Buch, Herausgeber Dr. Steffen Maus, Fotos Markus Bassler, 384 Seiten, Format 20 x 26 cm Hardcover, Preis 39,90 € [D, A,CH], ISBN 9783944027388 - Erweiterte 3. Auflage Sept 2017, © copyright Steffen Maus, Alle Rechte vorbehalten © copyright PiBoox Verlag, Friedrichstraße 13, 79585 Höllstein, info@piboox.de - Herausgeber und Gesamtkonzeption: Steffen Maus,Fotografie: Markus Bassler, - Art Direktion: Cammaert & Eberhardt, Texte: S. Maus, M. Stelzig (zig), A. Arians-Derix (ari), R. Farkas (rz), L. Schrampf (lz) - Redaktion: Steffen Maus, Lektorat: Angelika Radloff, Fotonachweis: Ingmar Kurth (Seiten 164 − 181), Anja Jahn (Seite 314 − 315, 320 rechts, 328 unten links, 335), Alfio Garozzo (Seite 350 − 351), Postproduktion: Peter Wünstel,- Glossar: Luzia Schrampf, Sonja Graminski, Antje Seeling, Kartengestaltung: Christine Eberhardt, Steffen Maus - © für die Texte: Steffen Maus, © für die Fotos: Markus Bassler - Druck: Jelgavas Tipogräfia

Gold von der GAD und die Historie des Buches

Das Buch wurde beim Literarischen Wettbewerb der GAD – Gastronomischen Akademie Deutschlands e. V. auf der Frankfurter Buchmesse mit einer der wenigen Goldmedaillen ausgezeichnet. Die Jury ehrte mit ihrer Entscheidung das hochwertige Standardwerk zum italienischen Wein, das mit den exquisiten Fotos von Markus Bassler „alle Sinne anspricht“.
Zum Inhalt in Kürze: In einem vorangestellten Essay bereist der Autor ganz Italien und stellt anhand der Gegenden und Menschen die Besonderheiten des Weinlands Italien vor. Italiens Weinwelten beschreibt den Makrokosmos von 27 ausgewählten Weinen bzw. Weinwelten, die Pole bilden Rebsorte und Anbaugebiet: In welchem Umfeld wächst die Rebe, wie schmeckt die Weinwelt und welche Fortschritte haben die Winzer gemacht? Das bildhafte Erzählen und die selbst erlebten Geschichten bringen Lebendigkeit in das umfassende Standardwerk. Jedes Kapitel (Toskana, Piemont usw.) beginnt mit einer Einstimmung auf das Lebensgefühl, das von der Kultur, der Landschaft und den Speisen geprägt wird. Dann hat der Wein (Barbera d'Asti, Brunello di Montalcino usw.) das Wort. Abgerundet werden die Kapitel mit dem „Kurz eingeschenkt". Hier findet der Leser alles Wissenswerte zu den Weinen der jeweiligen politischen Region auf einen Blick. Das Buch wählt einen komplett neuen Ansatz, in dem es den Charakter des Weines, der auch vom Winzer geformt wird, über die Bekanntheit des Weingutes oder den Charakter des Winzers stellt. Es macht unabhängig von den Bestenlisten der Weinführer und den Punkten.

Auszug aus Pressemeldung GAD: Traditionell am ersten Tag der Frankfurter Buchmesse hieß es „Bühne frei“ für 49 erlesene Bücher beziehungsweise Autoren, Fotografen und Verlage, die „die Sinne ansprechen“. So lautete das einhellige Urteil der 44 Experten in der Jury des Literarischen Wettbewerbs der GAD, die Ende Juli in Erfurt zusammengekommen war und deren prämierte Auswahl der Vorsitzende der Jury, Friedhelm Josephs, im Frankfurter Radisson BLU präsentierte. Im 45. Wettbewerb, zu dem 34 Verlage insgesamt 92 Werke eingereicht hatten rund um die Themen Kochen, Tafelkultur, Genießen und Gastlichkeit, vergibt die GAD in diesem Jahr acht Gold- und 39 Silbermedaillen, einen Sonderpreis und eine Goldene Feder, die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs. Sie wird nur selten vergeben, einschließlich 2011 insgesamt bisher nur 20-mal in der über 50-jährigen Geschichte des Wettbewerbs. Die zu den bisherigen 45 Literarischen Wettbewerben der GAD eingereichten, über 4.000 Bücher fanden und finden in Zukunft ihre Heimstatt in der 2006 eingerichteten Deutschen Gastgewerblichen Fachbibliothek in der Leipziger Susanna-Eger-Schule, zusammen mit den gestifteten Sammlungen von Arne Krüger und Gert von Paczensky sowie dem Hugo-Matthaes-Archiv.

FOTO: Markus Bassler, Steffen Maus, Tomas Renner