X

Bitte teilen!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Seite mit Ihren Freunden teilen!

Panzano im Chianti - Vino al Vino ist das Weinfest der Toskana

Mitte September ist für ein Wochenende im Weinort Panzano Feste feiern angesagt.

Foto oben: Weinfeststimmung in Panzano downtown
Foto unten: Mit diesen Winzern können auch Sie sich entspannt unterhalten. Egal ob in Englisch, Deutsch, Italienisch, Finnisch oder neapoletanisch....

Alljährlich am Wochenende Mitte September findet das beliebte Weinfest „vinoalvino“ in Panzano am Marktplatz statt. Viele Deutsche und Deutschsprachige sind vor Ort und genießen die Gespräche mit Weinliebhabern und Panzano-Freunden, denn dieser Ort besitzt im Reigen der Gemeinden des Chianti seinen ganz eigenen Charme. Streng genommen zählt Panzano zur Gemeinde Greve, doch die Winzer und Weinbergslagen in Greve sind gedanklich und geschmacklich meilenweit entfernt vom Panzano-feeling.
Probiert werden können alle Weine der Weingüter, doch an heißen Sommerabenden ist der Rose einfach ein Gewinner der letzten Jahre. Es mag überraschen, dass ein Rosato aus dem Chianti keine lange Tradition besitzt. In Panzano erzeugen ihn mittlerweile einige Weingüter, und dies natürlich in bekömmlicher Bioqualität. Es sind die Weingüter Le Fonti, Le Cinciole, Fattoria Rignana, Vignole, Montebernardi und Panzanello. Cosimo Gericke von der Fattoria Rignana ist überzeugt, dass dieser Wein eine wichtige Funktion inne hat, um neue Weinliebhaber fürs Anbaugebiet zu gewinnen. Denn Weißwein gibt es im Chianti wenig.

Wie schmeckt Panzano?

Getrunken wird an den lauen Septemberabenden sehr gerne der fruchtbetonte Jahrgangsrotwein des Gebietes, die Annata. Im Gegensatz zum einfachen Chianti handelt es sich hier schon um einen markanteren Rotwein mit Tiefgang und gleichzeitiger Leichtigkeit, denn der Sangiovese-Charakter mit seinen feinen Gerbstoffen und dem typischen Säuren-Verve unterstützt die fruchtig bis blumigen Aromen der Sorte. Für die Italiener wird der Rotwein aus Panzano und dem Chianti vor allem durch die rotschwarze Herzkirsche (ciliegia marasca) und das Veilchen (viola) charakterisiert. Ein Geschmackserlebnis, das sehr betörend auf Sangiovese-Liebhaber wirken kann.
Dieser blumig-duftige Charakter zeigt sich auch in den Rotweinen der Kategorie Riserva und der neuen Gran Selezione. Gibt man den Weinen etwas Zeit im Glas, dann wird das Geschmackserleben durch den Ausbau im Holzfass und einem dichter gewebten Gerbstoff noch vertieft. Die typischen Sangiovese-Aromen paaren sich hier mit den feinen süßlichen Aromen des Eichenholzes.  

Zur Auffrischung: Annata – mind. 12 Monate und Riserva – mind. 24 Monate
Gran Selezione mind. 30 Monate (kann Riserva oder Weinbergswein sein)
Sorten: Sangiovese 80-100%, 0-20% komplementäre Sorten
Die Fakten zur bewegten Geschichte des Chianti Classico im Chianti mit seinem Markenzeichen Gallo Nero können Sie im Chianti Classico Spezial auf Weinwelten nachlesen. Dort finden Sie ebenso die wichtige Unterscheidung in Tabellenform, was Chianti ist, und was Chianti Classico aus den Gemeinden Panzano oder Gaiole auszeichnet

Mehr Infos zum Weinfest

Werde Facebook-Freund der Winzer in Panzano