Die Prosecco-Gegend zwischen dem Ort Valdobbiadene und dem Kleinstädtchen Conegliano zählt für mich zu den schönsten Weingegenden Italiens. In diese Liga gehören auch das Chianti zwischen Florenz und Siena, ebenso wie die Langhe mit ihrem Barolo, das facettenreiche Südtirol, die kleinen Anbaugebiete Etna Rosso in Sizilien und das Collio im östlichen Friaul. Ich frage mich, warum nicht mehr Weinliebhaber aus den touristischen Hochburgen Cortina d’Ampezzo und Venedig ihren Tagesausflug in die wald- und rebenreichen Hügel des Prosecco Superiore unternehmen. Zugegebenermaßen gibt es in Venedig und Cortina sehr viel zu sehen und zu entdecken, doch kann ein Besuch in zwei Kellereien eine willkommene Abwechslung sein. An nützlichen Informationen fehlt es nicht, denn das Konsortium des Prosecco Superiore betreibt die beste Webseite eines italienischen Weinverbandes, das neben vielen nützlichen Informationen mit Detailkarten zu Restaurants, Weinkellern, Übernachtungsmöglicheiten und auch der bevorzugten Art des zu verkostenden Prosecco aufwarten kann.
Fast alle Kellereien bieten Weinproben mit einer Kellerführung an, weshalb die Auswahl nicht leicht fällt. Zur Orientierung mag eine Gliederung sinnvoll erscheinen: Wir alle kennen ja den „Campanilismo“ der Italiener, jedem Einwohner ist sein Kirchturm am nächsten...weshalb die Winzer in Conegliano und auch diejenigen in Valdobbiadene von sich behaupten, den besten Prosecco zu erzeugen. Zweifelsohne schlägt das Herz des DOCG in Valdobbiadene, hier sind etliche Kellereien zu Hause, die den Grundstein für den Erfolg des Prosecco gelegt haben, von denen jetzt auch die jüngere DOC des Prosecco in Venetien und dem Friaul profitiert. Diese Aussage diskreditiert in keiner Weise das Anbaugebiet des Prosecco DOC, wo sich Hunderte Kellereien um Qualität bemühen. Doch ist es nun einmal unüberschaubar groß. Es reicht von Vicenza bis nach Triest und ist damit mehr als das Hundertfache des DOCG-Gebietes des Superiore. Es erzeugt auch das Fünffache der Weinmenge. Zudem ist es hier vor allem ein Geschäft der großen Kellereien, wohingegen sich in Valdobiaddene und Conegliano etliche kleine und etliche neue Kellereien etabliert haben.

Auch in einer relativ kleinen Region mit ca. 7.200 ha Rebfläche gibt es einige Platzhirsche, deren Sekte einen großen Bekanntheitsgrad besitzen. Dazu zählen La Gioiosa, Val d’Oca, Mionetto, Valdo, Bisol, Col Vetoraz, Ruggeri, Villa Sandi, Bortolomiol (die alle in Valdobbiadene zuhause sind) und Zardetto, Carpené Malvolti, Vinicola Serena (in Conegliano), Il Colle sowie Santa Margherita. Weil der Prosecco quasi ein Frischeprodukt ist, das in großen Drucktanks mit gewissem Volumen erzeugt wird und die Grundweine mehrmals pro Jahr versektet werden, gibt es kein Weingut, das nur 10.000 Flaschen pro Jahr erzeugt. Die kleinsten Weingüter kommen auf eine Jahresproduktion von 50 bis 100 TSD-Flaschen. In diese Kategorie fallen Weingüter wie Tanoré (Valdobbiadene-San Pietro di Barbozza), Valdellövo (Conegliano-Susegana) oder Silvano Forador (Valdobbiadene-Santo Stefano). Mit der Suchfunktion auf der Seite des Konsortiums finden Sie alle kleinen Weingüter innerhalb des DOCG-Gebiets.

Diese Funktion ermöglicht Ihnen auch das Filtern nach Übernachten beim Winzer (Le Vigne di Alice, Furlan, Duca di Dolle, Le Colture, Sorelle Bronca, Nino Franco, Villa Sandi, Cantine Vedova) und Weinguts-Restaurants (Vigneto Vecio, Antonini Ceresa, Borgo col Vin, Locanda Sandi, Cantine Vedova, Garbara, Borgoluce). Für Weinliebhaber gibt es also viel zu entdecken, die Gourmets sollten sich auf eine herzhafte Fleischküche einstellen und ihre Meeresfrüchtevorlieben in der Lagune Venedigs bzw. entlang der Adria befriedigen. Die Voralpen haben einen deutlich größeren Einfluss auf die Mentalität und die Essensgewohnheiten, als das ebenso nahe Adriabecken.

Anerkennung als "Paesaggio rurale" - als eine von nur zehn Weingegenden in Italien

Zu diesem Zweck hat es sich mit dem "Nationalen Register der ländlichen Landschaften von historischem Interesse, landwirtschaftlicher Praxis und traditionellem Wissen" ausgestattet, in dem heute zehn historische ländliche Landschaften, einschließlich der Hügel von Conegliano Valdobbiadene, Landschaft von Prosecco Superiore und zwei traditionelle landwirtschaftliche Praktiken zu finden sind. 
ITALIENISCH: Al tal fine si è dotato del “Registro nazionale dei paesaggi rurali di interesse storico, delle pratiche agricole e delle conoscenze tradizionali” nel quale ad oggi sono inscritti dieci Paesaggi rurali storici, tra cui le colline del Conegliano Valdobbiadene, paesaggio del Prosecco Superiore, e due Pratiche agricole tradizionali.

Der Präsident Innocente Nardi kommentiert die Anerkennung: "Die Aufwertung der ländlichen Landschaft Italiens ist auch unsere Aufgabe, und wir sind stolz auf diese Anerkennung, die ein weiterer Ansporn ist, den bisherigen Weg fortzusetzen mit Produzenten und Institutionen geteilt. Die Qualität des Produktes und die Erhaltung der Integrität unseres Territoriums und seine traditionelle Produktivität sind die Werte, die uns leiten."

ITALIENISCH: Il presidente Innocente Nardi commenta così il riconoscimento: “La valorizzazione del paesaggio rurale italiano è anche nostro compito e siamo orgogliosi di questo riconoscimento, che è ulteriore stimolo a proseguire lungo la strada finora percorsa, e condivisa con i produttori e con le istituzioni. La qualità del prodotto e la conservazione dell’integrità del nostro territorio e della sua tradizionale produttività sono i valori che ci guidano.“

Detailkarte im Rice-Artikel