Die Weintipps und Artikel zum Italienischen Wein erhalten Sie ohne Abokosten bzw. Lesesperre. Als Anerkennung unser Arbeit bitten wir Sie, ihre Mailadresse hier einzutragen und gemäss DSGVO per mail zu bestätigen.

Ich versichere Ihnen, dass diese nur für die Versendung von 7-9 eigenen Newslettern im Jahr verwendet wird.
Ihr Steffen Maus

Ich habe meine Mail bereits eingetragen

Ruffino Brand Experience - Lebendige Toskana-Geschichte

Ruffino ist eine bekannte Weinmarke mit tiefen Wurzeln im Chianti

Poggio Casciano ist ein Ort zum Wohlfühlen! Das kürzlich eröffnete Agriresort von Ruffino liegt südlich von Florenz in den grünen Hügeln der Chianti Colli Fiorentini. Wenige Kilometer davon beginnt das Chianti Classico-Anbaugebiet; und in einer halben Stunde erreicht man mit dem Auto die Porta Romana in Florenz. 

Der Artikel im Zeitschriften-Layout (pdf-Format)​​​​​​​

Poggio Casciano ist die „brand experience Ruffino a 360 gradi“ wie Direktor Francesco Sorelli betont: 7 elegante Zimmer in einer restaurierten Villa stehen zur Verfügung, in dessen Westflügel noch ein Spross der früheren Besitzer-Familie Folonari wohnt. Vom gemeinsamen Schwimmbad und dem schattigen, toskanischen Villen-Garten schweift der Blick auf die Weinberge des Chianti.
Das Restaurant Le Tre Rane wurde ebenfalls erst vor einem Jahr eröffnet und hat sich der toskanischen, gewohnt schmackhaften Küche verschrieben. Koch Stefano Frassineti bezieht seine Waren von kleinen Lieferanten in der Toskana und geht schon mal selbst auf Porcini-Suche in den waldreichen Hügeln zwischen Poggio Casciano und Rufina, wo der Hauptsitz des Unternehmens Ruffino ist. Von der Veranda des Restaurants blickt der Gast auf den stilechten Innenhof, der sich für private Feiern bzw. Jazz-Konzerte anbietet. Besucher, zu denen nicht nur Italiener, sondern Weinliebhaber aus ganz Europa und der Welt zählen, buchen gerne die Brand Experience Ruffino, die im Weinberg beginnt, durch den Keller führt und im Weinshop endet. In dem modernen Keller von Poggio Casciano werden exklusiv der bekannte Supertuscan Modus Rosso Toskana und die hochpreisigen IGT Weine Allauda und Rosso 1085 vinifiziert und ausgebaut. Ersterer ist ein Bordeauxblend und letzterer ein reinsortiger Colorino!

Brand experience Ruffino

Frontfrau Enxhi, die selbst gelernte Önologin ist, erklärt Ihnen im Weinshop die Welt von Ruffino, angefangen von den ersten Meilensteinen der Geschichte mit den Gold-Medaillen im Jahre 1877 und dem ersten Chianti Classico Riserva im Jahre 1927. Er ist ein Beweis dafür, dass Ruffino früh sogenannten „vino stravecchio“ erzeugte und sich für lange im Holz ausgebaute Rotweine einen Ruf aufgebaut hat. Schon im Jahre 1947 konnte der Chianti Classico Riserva Ducale Oro zum ersten Mal erzeugt werden. Später dann, in den Sechziger Jahren wurden überhaupt erst vom Ministerium in Rom die DOC-Produktionsrichtlinien italienischer Weine festgelegt!
Ruffino ist im Chianti und Chianti Classico zuhause, das dokumentieren auch die beiden Gran Selezione-Rotweine Romitorio und Riserva Ducale Oro. Für die ganze Bandbreite der toskanischen Weinproduktion stehen der bekannte Supertuscan Modus und der brandneue Rosato Aqua di Venus, der in der Maremma erzeugt wird.
Im Zuge der Aquisition hat sich der neue Besitzer Constellation Brands aus den USA, der Ruffino von der Familie Folonari im Jahre 2011 gekauft hat, vom Vino Nobile-Weingut Lodola Nuova getrennt, nicht aber vom prestigeträchtigen Weingut Greppone Mazzi im Brunello di Montalcino-Anbaugebiet. Übrigens hatte die Familie Folonari aus der Lombardei die damals schon sehr bekannte Kellerei Ruffino bereits im Jahre 1913 von der Familie Ruffino erworben. 

Ältere Jahrgänge der Selezione Oro

Ein wahres Juwel von Ruffino ist die Tenuta Montemasso im Chianti Classico-Gebiet. Es ist ein ehemaliges Benediktiner Frauen-Kloster, das oberhalb von Poggio Casciano auf einem Hügel thront und von dem man einen der besten Blicke auf Florenz und die weitläufige Ebene besitzt; „awesome“ würden die Amerikaner dazu sagen!
Es ist ein geschmackvoll restaurierter Komplex, der mit moderner Küche und einigen Doppelzimmern Raum für die Geschäftspartner von Ruffino und exklusive Feste bietet. Im kühlen Kellergewölbe lagern zudem die Geschichtszeugen der Kellerei Ruffino; die älteren Jahrgänge der prestigeträchtigen Rotweine. Chief Winemaker Gabriele Tacconi und sein Team haben diese Flaschen in einer aufwendigen Arbeit von mehr als 2 Jahren verkostet und neu verkorkt.
In einer einmaligen Verkostung haben Sie die Gelegenheit durch die Geschichte des Chianti Classico und Ruffino zu reisen: Und sowohl die 1977er Riserva Ducale Oro (12,5 Vol%) als auch die 1988er Riserva Ducale Oro (13 Vol%) zeigten sich von ihrer besten Seite. Beides sind anerkanntermaßen herausragende Jahrgänge des Sangiovese im Chianti. Ersterem half ein guter Anteil von Malvasia Bianca, letztem schon ein kleiner Anteil von Cabernet Sauvignon. Übrigens wurden beide Weine in großem Holz in Pontassieve ausgebaut, nachdem sie in der Kellerei Gretole in Castellina in Chianti gekeltert wurden. Diese Aufteilung trifft auch für die aktuellen Jahrgänge 2014 und 2015 der Riserva Ducale Oro zu, bei dem die Weinmacher jedoch im Vergleich zu den achtziger bzw. siebziger Jahren andere Qualitätsmaßstäbe anlegen. Ruffino besitzt rund 200 ha Weinberge im Chianti Classico, wovon sich ein Großteil in der Unterzone Santedame di Castellina befindet. Darüber hinaus verfügt man über langjährige Lieferverträge mit Weinbauern innerhalb und außerhalb des Chianti Classico.

Gran Selezione Chianti Classico

Christian Bottegal, Verkaufsdirektor Deutschland und Europa, sieht jetzt den Moment für den Neustart des Chianti Classico in Deutschland gekommen: Die Krone der Schöpfung ist beim Gallo Nero die Kategorie Gran Selezione, unter der auch die Riserva Ducale Oro seit 6 Jahren firmiert. Kein Weingut erzeugt mehr Chianti CLassico Gran Selezione als Ruffino mit seiner Riserva Ducale Oro! Und mit dem Jahrgang 2015 ist der Rotwein Romitorio ebenfalls eine Gran Selezione. Der Romitorio ist ein Weinbergswein bzw. Crus aus Castellina und mit 80 € der teuerste Chianti Classico von Ruffino. Der exklusive Wein ist ein Zusammenspiel von Sangiovese und 10% der einheimischen Sorte Colorino, oder genauer gesagt, Colorino di Santedame, der sich mit seinem eigenständigen Charakter im Wein zeigt. Im Chianti Classico Riserva Ducale Oro ist der elegante Merlot die dritte Rebsorte der Wahl neben Sangiovese und einem kleinen Anteil an Colorino.

Supertuscans und Maremma - Modus und Aqua di Venus

Doch Ruffino ist nicht nur Chianti Classico, sondern in erster Linie eine starke Marke in der Toskana, in Italien, in Amerika und ist in fast 90 Ländern erfolgreich. Verantwortlich zeichnet als Geschäftsführer Sandro Sartor, der mit Ruffino gegenüber 2018 ein Plus von 21% erzielen konnte. Das lässt sich in 133 Mill € Umsatz bei 33 Mill. Flaschen Jahresproduktion übersetzen!
Zum Beispiel ist der Bordeauxbland Modus aus den Rebsorten Sangiovese, Cabernet und Merlot ein in Deutschland gut eingeführter, geschätzter Rotwein. Erzeugt wird er bereits seit dem herausragenden Toskana-Jahrgang 1997. Einen ähnlichen Erfolg wünscht sich das Team um die neue Marketingdirektorin Annarita Cicciarelli, die von Santa Margherita zu Ruffino gewechselt ist, auch für den Rosato Aqua di Venus, der als IGT Toscana mit dem 2019er Jahrgang lanciert wurde und dem anhaltenden Trend zu Rosato Rechnung trägt. Der „superschicke“ Wein in der auffälligen Glasflasche wurde aus den Sorten Syrah, Sangiovese und Pinot Grigio gekeltert, die ausnahmslos in der Maremma angebaut werden.
Die Welt von Ruffino dreht sich auch in Zeiten von Corona weiter. Zwar ist es ein langer Weg vom Hauptsitz von Constellation in USA nach Florenz, doch das kümmert wenig. Denn das Herz von Ruffino ist und bleibt toskanisch, und dies schätzen auch die amerikanischen Besitzer Jahr für Jahr mehr. Glücklicherweise ist der Weg von Frankfurt bzw. München nach Florenz und zur Brand Experience Ruffino wesentlich kürzer… dort in Poggio Casciano wird der Kosmos Ruffino für Sie ausgebreitet.

www.ruffino.it  Neues Webseitendesign, dort finden Sie mehr Infos zum neuen Chianti Rufina und der neu gestalteten Chianti Riserva, zum Projekt Ruffino Cares und zu den populären Weißweinen Pinot Grigio und Prosecco und dem Kauf zweier Weingüter in Veneto. 

Poggio Casciano Tenute Ruffino
Via Poggio al Mandorlo 1
50012 Bagno a Ripoli (FI)

Kontakt in D,A,CH: Christian Bottegal: christian.bottegal@cbrands.com

Foto oben: Poggio Casciano in den Hügeln von Florenz, Foto unten: Weinkeller in Poggio Casciano mit Holzfässern der hochwertigen IGT-Rotweine