Die Weintipps und Artikel zum Italienischen Wein erhalten Sie ohne Abokosten bzw. Lesesperre. Als Anerkennung unser Arbeit bitten wir Sie, ihre Mailadresse hier einzutragen und gemäss DSGVO per mail zu bestätigen.

Ich versichere Ihnen, dass diese nur für die Versendung von 7-9 eigenen Newslettern im Jahr verwendet wird.
Ihr Steffen Maus

Ich habe meine Mail bereits eingetragen

Walch - Zusammenspiel von Natur, Mensch und Genuss

Karoline und Julia Walch übernehmen ein erfolgreiches Weingut und setzen eigene Akzente

Walch – Der Artikel im Layout

Was mögen die konservativen Südtiroler Weinbauern Ende der Achtziger Jahre wohl gedacht haben, als sich eine junge Frau in ihrer Männerdomäne begann zu engagieren. Geboren und aufgewachsen in Mailand, hat sie in Venedig Architektur studiert und in Bozen erfolgreich als Architektin gearbeitet. Wahrscheinlich hat es ihnen gehörig Angst gemacht, einer Frau gegenüber zu stehen, die genau weiß was sie will und ihre Ziele mit Charme und Durchsetzungsvermögen verfolgte. Die Powerfrau hat das südtiroler Denken umgekrempelt und es zur heutigen Blüte mitentwickelt; kontinuierlich, weltoffen, zuhörend, stets ambitioniert, sich und andere fordernd.

Visionärin und Powerfrau

Elena Walch ist zweifelsohne eine „Grande Dame“ der südtiroler und der italienischen Weinszene, das Familienweingut zählt international zur Elite der italienischen Weinerzeuger. Ihr Mann, Werner Walch, Spross einer der traditionsreichen Weinfamilien Südtirols, ließ ihr den Raum zur Entfaltung. Schon damals war ihr Credo: Die Philosophie der Einzellagen! Und dies ist heute in Südtirol das brandaktuelle und viel diskutiertes Thema. Derzeit muss jede Vigna vom den regionalen Behörden genehmigt werden, damit der Winzer den Namen auf das Etikett schreiben darf. Elena Walchs Spitzen-Weinberge„Castel Ringberg“ in Kaltern und „Kastelaz“ in Tramin dürfen beide dieses Prädikat tragen.
Und auch bei einem zweiten, drängenden Thema war sie stets vorne mit dabei: Die Folgen des Klimawandels für den Weinbau und der konsequente Schritt zu höher gelegenen Weinbergen. Mittlerweile liegen mehr als 15 ha Weinberge auf mehr als 600 m ü NN - in erster Linie für die Sorten Weißburgunder und Blauburgunder. Als "jüngstes" Filetstück kam ein 5 ha neuer Weinberg in Aldein, einem Bergdorf auf der östlichen Talseite auf rund 1.000 Meter hinzu. Ein Weiterer liegt in Altenburg auf 600 Meter, auf dem Mendelrücken über Tramin, eingebettet in eine vulkanische Gesteinsplatte auf einer Porphyr-Terrasse.
Und noch ein drittes, zentrales Thema verfolgt Sie mit gleicher Zielstrebigkeit. Der sanfte Generationswechsel im Hause Walch ist bereits vollzogen, ohne dass das Familienoberhaupt ihre Matriarchat-Position gänzlich aufgegeben hätte, denn die Schaffensenergie kennt keine Pause oder Ruhestand. Die Töchter Julia und Karoline Walch repräsentieren die fünfte Generation im Weingut. Ausgebildet in Burgund, in Bordeaux und im australischen Adelaide verfolgen sie das Familiencredo: Steter Fortschritt, ohne dabei seine Wurzeln zu verlieren; mit viel Handarbeit und aufwendiger Detailarbeit, welche die „Architektin“ des Erfolges ihnen mitgegeben hat.

Die Zukunft im Blick - Nachhaltigkeit

Eine wichtige Basis ist der neue Gärkeller mit konischen Edelstahlgärtanks und der Befähigung zu hochsensibler Traubenverarbeitung, der seit 2015 in Betrieb ist und insbesondere bei der Steigerung der Rotweinqualität durch Verarbeitung ganzer Beeren von großem Nutzen ist.
Im Weinberg ist die Arbeit vorbildlich und naturnah: Leguminosen im Weinberg garantieren Insektenvielfalt und Humusproduktion. Man verzichtet auf Herbizide, nutzt Tropfbewässerung und die Verwirrungstechnik für Traubenwickler, eine Kompostierungsanlage…: das alles ist naturverträgliche und naturnahe Traubenerzeugung.
Biodiversität und Energiebilanz sind nicht nur Schlagworte, sondern die Leitlinien fürs Weingut. Natürliche Kellerkühlung, Wasserrecycling und Photovoltaik, recycelbare Kapseln und teils ungebleichte Korken, leichtere Glasflaschen für die Selektionsweine bis hin zur Nutzung von Hybrid-Autos; alle gehen konsequent den nachhaltigen Weg! Eine detaillierte Auflistung der Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit finden Sie auf www.elenawalch.com
Das spüren auch die Weine und die Reben, die von 250 m bis knapp 1.000 m angebaut werden. Die Berühmtesten sind zweifelsohne die Einzellagen Vigna Kastelaz bzw. Vigna Castel Ringberg, die im klimatisch spannenden Süden Südtirols in Kaltern liegen und von viel Sonne sowie kühlen Fallwinden profitieren. Die Habsburger errichteten bereits 1620 das Renaissance-Schlösschen Castel Ringberg in den wie Meereswogen wirkenden Weinhängen. Mit rund 20 ha ist es Elena Walchs größtes Weingut und auch Südtirols größtes zusammenhängendes Weingut. Moränische, kalkhaltige, lehmig-sandige Böden bestimmen den Weincharakter auf einer Meereshöhe von 300 – 400 m.

Zwei Lieblingsweine von Karoline und Julia

Diese Weine zeigen für Karoline und Julia die Bandbreite und das Potenzial des einmaligen Anwesens: Der Sauvignon Vigna Castel Ringberg besticht für Julia durch sein einladend dezentes Bukett mit eleganten florealen Noten von Holunderblüten und Gebirgskräutern, einem Hauch Stachelbeere gepaart mit alpiner Frische. Am Gaumen begeistert seine Fruchtfülle, eine elegante Struktur und saftige Mineralität. Ein komplexes Gewächs mit Potenzial in vollendeter Harmonie eines Einzellagenweines.
Karoline favorisiert den Lagrein Riserva Vigna Castel Ringberg, der tiefdunkel im Glas schimmert und ein fruchtig-frisches, vielschichtiges Bukett besitzt: Aromen von roten Beeren, wie Preiselbeeren, Johannisbeeren und Kirschen, verbinden sich mit zarten Tabaknoten und etwas Schokolade. Samtig-weiche Gerbstoffe, eine frische, würzige Fülle und Struktur, jugendliche Eleganz, viel Charme sowie eine anregende, mineralische Länge überzeugen am Gaumen, sind finessenreicher Ausdruck der Rebsorte und des Bodens.
Jeder Wein steht für sich, ist ein individueller Wein. Die Grande Cuvée „Beyond the Clouds“ steht für die Visionen und Träume von Elena wie kein Zweiter. Die Cuvée mit einem Hauptanteil an Chardonnay entsteht aus der Selektion der besten Parzellen des Weingutes, gemeinsam im Holzfass vergoren und gereift. „Beyond the Clouds“ ist der Flagship-Wein Elena Walchs; vielfach prämiert und mehrmals vom „Wine Spectator“ Magazine als einer der 100 besten Weine Italiens ausgezeichnet. Doch wer mag sich angesichts der Vielfalt begrenzen? Die Familie Walch schreibt viele Geschichten, unentwegt. Elena widmet sich beispielsweise einem Projekt im Trentino zur Erzeugung hochwertiger Sekte. Und ein ganz neuer Rotwein soll sehr bald das Licht der Welt erblicken...

Weitere wichtige Weine von Elena Walch
Gewürztraminer Vigna Kastelaz + Passito
Pinot Grigio Vigna Castel Ringberg
Pinot Bianco Kristallberg + Chardonnay Riserva Vigna Castel Ringberg
Kalterersee Classico Superiore Per Se + Pinot Nero Ludwig
Cabernet Riserva Vigna Castel Ringberg + Merlot Riserva Vigna Kastelaz

Tipp: Das Gartenbistro im Weingut in Tramin, wo Sie unter einer steinalten Zeder bei Wein und Käse verweilen können.
www.elenawalch.com 
 
Bezug in Deutschland: Ludwig von Kapff www.lvk.de
Österreich. Wein Wolf www.wein-wolf.at
Schweiz: Weibel Weine www.weibelweine.ch

Foto unten: Julia, Karoline und Elena Walch, Foto oben: Castel Ringberg und die größte Lage in Alleinbesitz von Elena Walch in Kaltern oberhalb des Sees Blick gen Norden.